Was kostet die Entsorgung?


Hier möchten wir Ihnen einen Einblick in die Kostenstruktur Ihrer Bootsentsorgung geben. Die Kreislaufwirtschaft unterscheidet Entsorgung und Recycling. Ist ein Werkstoff nicht mehr - wirtschaftlich sinnvoll - in den Primär- oder Sekundärkreislauf zu bringen, fällt er aus dem Kreislauf heraus und muss umweltschonend entsorgt werden. Ist ein Werkstoff in den primären Rohstoff wirtschaftlich rückführbar, spricht man von Recycling. Die meisten Werkstoffe könnten zwar technisch mit unterschiedlichsten Verfahren recycelt werden, aber nicht ökologisch und ökonomisch sinnvoll, da diese im Anschluss viel teurer wären als der Primärstoff oder aber eine schlechtere Ökobilanz im Recyclingprozess ausweisen würden als die ursprüngliche Gewinnung. GFK im Bootsbau ist zum Beispiel ein solcher Werkstoff. Viele solcher Werkstoffe lassen sich aber mit einfachen und schonenden Verfahren als Sekundärprodukt in den Wirtschaftskreislauf zurück bringen, d.h., es wird ein neues Produkt daraus hergestellt. In diesem Fall spricht man von Downcycling. Upcycling beschreibt den gegenläufigen Prozess, aus einem Abfallprodukt - scheinbar wertlos - wird durch stoffliche Aufwertung ein neues höherwertiges Produkt. Auch diese Art des Recyclings reduziert die Verwendung von Rohstoffen.

ReBoat Big Bags


Boote und Yachten bestehen aus einer Vielzahl von Materialien, von hochwertigen recycelbaren bis zu Problemstoffen die eine teure Entsorgung mit sich bringen. Auch ist der Recyclingprozess, aufgrund der komplexen Baustruktur und der sehr unterschiedlichen Bauweisen, sehr aufwendig. Um Ihnen eine kostengünstige Entsorgung zu ermöglichen, hat ReBoat ein komplexes Recyclingverfahren entwickelt, um optimale Rohstoffrückgewinnung zu gewährleisten und somit Ihren Entsorgungspreis niedrig zu halten.


Vor diesem Hintergrund hat ReBoat unterschiedliche Rohstoffklassen (RK) und Recyclingschlüssel (RS) für die Preisfindung Ihrer Entsorgungskosten entwickelt. Zusätzlich gibt es Sonderaufwandspositionen wie z.B. Trockenlegung (Bilgeabsaugung, Ölabsaugung, etc.) oder auch die fachgerechte Entsorgung von nicht fest installiertem Schiffsinventar (Hausrat innerhalb des Bootes). Hierfür können Sie bei ReBoat unsere „Seesäcke“ (Big Bags) bestellen und den Hausrat separieren, was die Gesamtentsorgungskosten deutlich reduziert. Sie zahlen einmalig für das Big Bag, die Entsorgungskosten sind dann bereits im Preis enthalten und werden bei Abholung des Bootes von uns mitgenommen und fachgerecht entsorgt.
ReBoat hat sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen Möglichkeiten hierfür erkannt und genutzt, denn nur durch diese Kombination können wir eine wirtschaftliche Entsorgung für den Eigentümer anbieten. Ohne eine optimale Rohstoffrückgewinnung würden die Entsorgungskosten je nach Boot und Bauweise schnell deutlich über 1000,- € pro Tonne liegen.

Bei ReBoat ist es sogar möglich das aufgrund eventueller hochwertiger Baumaterialien nach Abzug der Recycling- und Logistikkosten ein Plus entsteht das wir vergüten.

Boat Recycling -
umweltgerecht!


Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihren Entsorgungswunsch.

 
 
Anfrage