Nachhaltige Rohstoffe im Bootsbau


Der Boots- und Yachtbau ist nicht nur konstruktiv komplex und anspruchsvoll, sondern auch in seinen Materialkomponenten. Die Anforderungen - sowohl an die Struktur als auch an die Qualität der verarbeiteten Materialien sind sehr hoch. Umwelteinflüsse wie salzhaltiges Seewasser, UV-Strahlungen und sonstiges Wettergeschehen würden genauso wie die hohen Belastungen der rauen See, minderwertige Strukturen und Materialien frühzeitig ihrem Lebensende zuführen. Vor diesem Hintergrund sind zum einen die verschiedenen Recyclingprozesse und zum anderen auch die Rückgewinnung der hochwertigen Rohstoffe sehr aufwendig und anspruchsvoll.


Wiederum machen aber genau diese hochwertigen Materialien eine Rückgewinnung der Rohstoffe in den primären Wirtschaftskreislauf über aufwendige Recyclingprozesse erst wieder wirtschaftlich möglich und das sogar, trotz des sehr problematischen Werkstoffes GFK, der bei 80% aller Boote der letzten 50 Jahre die Werkstoffbasis bildet. ReBoat hat sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen Möglichkeiten hierfür erkannt und genutzt, denn nur durch diese Kombination können wir eine wirtschaftliche Entsorgung für den Eigentümer anbieten. Ohne eine optimale Rohstoffrückgewinnung würden die Entsorgungskosten je nach Boot und Bauweise schnell deutlich über 1000,- € pro Tonne liegen.


Holen Sie sich ein ReBoat Angebot für die Entsorgung Ihres Bootes, wir versorgen Sie mit grösstmöglicher Transparenz und Effizienz in jeglicher Hinsicht!

Boote aus GFK (Glasfaserverstärkter Kunststoff)


Die offensichtlich bestehenden Vorteile dieser Werkstoffkompositionen im Hinblick auf die hohen Material- und Fertigungsvorteile, der Leichtbauweise bei sehr hoher Festigkeit, der Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit, stehen auf der anderen Seite ein schwerwiegender Nachteil gegenüber 

- des Recyclings im Sinne der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.

Der Kreislaufwirtschaftsgedanke sieht nämlich vor, dass aus einem ursprünglich eingesetzten Rohstoff durch Reyclingverfahren ein sortenreines Recyclat entsteht, das in der gleichen Qualität des Ursprungswerkstoffs wieder seinen Einsatz im Markt findet - auch in wirtschaftlich machbarer Hinsicht. Bei den meisten Werkstoffen stellt dies sowohl in technischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht kein Problem dar, da diese nahezu endlos recycelbar und auch werthaltig sind.

GFK ist zwar technisch über die Solvolyse recycelbar, jedoch nicht wirtschaftlich sinnvoll, da das entstehende Rezyklat ungefähr 5 mal so teuer wäre wie die Ursprungsfaser.

Aufbereitung und Verwertung von GFK

Die ReBoat GmbH hat mit der Neocomp GmbH einen leistungsstarken Partner an seiner Seite, der in Europa Marktführer in der Aufbereitung und Verwertung von Faserverbundwerkstoffen ist. Unsere Aufbereitungsanlage in Bremen hat eine genehmigte Kapazität von 80.000 Tonnen im Jahr. Dort können nahezu alle glasfaserhaltigen Verbunde und Großteile umweltschonend sowohl zu Ersatzbrennstoffen für die Zementindustrie als auch zu hochwertigen Recyclingfasern für die weiterverarbeitende Industrie aufbereitet werden.

Glasfaserverstärkte Kunststoffe sind Verbunde aus in der Regel duroplastischen Kunststoffen (Polyester- oder Epoxydharz) und Glasfasern. Ist dieser Verbund einmal ausgehärtet, lässt er sich nicht wieder thermisch trennen (einschmelzen), was die Verwertung von GFK-Abfällen erschwert. Andere Verfahren wie die oben erwähnte Solvolyse (chemisches Verfahren) sind wirtschaftlich nicht tragfähig. Neocomp verwendet ein mechanisches Verfahren, das eben diese Nachteile ausschließt, um so eine nachhaltige und umweltschonende Aufbereitung von GFK gewährleisten zu können.

Nachhaltige Energie - Ersatzbrennstoffe für die Zementindustrie


Die Herstellung von Zement ist ein aufwendiger und energieintensiver Prozess. Die Mitverwertung alternativer Brennstoffe ist in der europäischen Zementindustrie eine bereits bekannte Technologie. Auch der von neocomp hochwertige Ersatzbrennstoff dient der zementverarbeitenden Industrie als Substitut für Rohmaterialien (SiO2, Kohle, Kreide, AI2O3). So können fossile Rohstoffe geschont werden.

Boat Recycling -
umweltgerecht!


Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihren Entsorgungswunsch.

 
 
Anfrage